Kalender Veranstaltungskalender
Webtrennlinie

Wir laden Sie herzlich zu unseren Veranstaltungen ein.

Diese und weitere Termine finden Sie auch in unseren Flyern, die für Sie auf der Theke in der Bücherei ausliegen.

für jüngere Kinder

Kinder-Geschichten    Reisen ins Geschichtenland für Kinder zwischen 4 und 7 Jahren

jeden Donnerstag 16.30 Uhr - 17.30 Uhr

Kinder ab 4 Jahren sind zur Vorlesestunde herzlich eingeladen. Unsere Vorlesepaten lesen abwechselnd Märchen und Geschichten aus aller Welt. Das Zuhören ist kostenlos.

 
2. November "Der alte Mann und der Geist des Baumes"  ein Märchen aus Japan, mit Frau Becker
9. November "Swimmy" von Leo Lionni, mit Frau Rodenkirchen
16. November Bilderbuchkino "Weihnachten ist, wenn..."  mit Frau Kriegel
23. November "Rita, das Raubschaf" mit Frau Bauerfeind
30. November "Der Katzenprinz" ein Märchen aus Burma, mit Frau Becker

 

für Kinder

Leseecke    Zum Kinder-Leseclub sind alle Kinder von 7 bis 10 Jahren herzlich eingeladen.

jeden Montag um 16:30 Uhr

Zum Kinder-Leseclub sind alle Kinder von 7 bis 10 Jahren herzlich eingeladen.
Du kannst lesen und liebst Bücher und Geschichten? Du willst dich mit anderen Kindern treffen und mit ihnen gemeinsam lesen, dir vorlesen lassen oder etwas über neue Bücher erfahren? Dann komm in den Kinder-Leseclub der Öffentlichen Bücherei St. Martin. Jeden Montag ab 16:30 Uhr treffen wir uns mit Gerd Engel in der Lesebucht im Untergeschoss. Das Angebot ist kostenlos und offen für jeden.

Einfach mal kommen und schnuppern, wir freuen uns auf euch.

Der Kinderleseclub findet am 6.11., 20.11., 27.11.2017 statt.

 

Literaturgespräche

Plakat    GLOBALISIERUNG IM SPIEGEL DER LITERATUR

Buch Freitag, den 1. September 2017 - Abbas Khider, Brief in die Auberginenrepublik, München 2015

Der deutsch-irakische Schriftsteller Abbas Khider beschreibt in seinem manchmal surreal wirkenden Text die Situation eines politischen Flüchtlings aus dem Irak, der von Libyen aus - vergeblich - versucht, seiner Liebsten einen Brief zu schicken.
Der Leser erlebt das Flüchtlingsdrama nicht nur als humanitäre Katastrophe, sondern als ökonomisch strukturiertes Netzwerk der Schlepper. Nicht zuletzt ermöglicht der Text einen historischen Einblick in das totalitäre System Saddam Husseins...

Buch Freitag, den 6. Oktober 2017 - Shumona Sinha, Erschlagt die Armen, Hamburg 2015

Die aus Bengalen stammende französische Schriftstellerin Sinha reflektiert in diesem Roman ihre eigene Situation: wie sie als Mitarbeiterin der französischen Migrationsbehörde dauernder Überforderung ausgesetzt ist und in eine tiefe Identitätskrise stürzt...

BuchFreitag, den 17. November 2017- Yasmina Khadra, Die Sirenen von Bagdad, München 2010

Der französische Schriftsteller Mohammed Moulessehoul veröffentlichte nach seiner Flucht aus Algerien unter dem Namen seiner Frau mehrere Kriminalromane, bevor er 2006 die Geschichte eines jungen Beduinen erzählt, dessen Naivität und kulturelle Verankerung durch den Krieg zwischen Irak und USA brutal zerstört wird. Der junge Mann gerät in die Kreise von Terroristen des IS, um zu überleben - materiell und moralisch...

Buch Freitag, den 1. Dezember 2017 - Elif Shafak, Der Geruch des Paradieses, Zürich/Berlin 2016

Die preisgekrönte Autorin, die auf Englisch und Türkisch publiziert, beschreibt in ihrem Roman den Werdegang einer jungen Türkin aus besseren Kreisen, die nach einem Studium in Oxford scheinbar ihre sozial zugedachte Rolle als Ehefrau und Mutter spielt. Als sie eines Tages von einem Obdachlosen in Istanbul tätlich angegriffen wird, kommen alte Erinnerungen aus ihrer Studienzeit wieder hoch und nichts ist mehr so wie es war...

Immer von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Gebühr: jeweils 4,00 Euro

In Kooperation mit dem Kath. Bildungswerk Rhein-Sieg-Kreis lrh.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.